top of page

Ich spüre Wärme in einer kühlen Herbstzeit

Und dann schaue ich dir in die Augen und fühle mich weniger alleine. Ich sehe dein Lächeln und plötzlich fühlt sich mein kalter Körper, warm an und ich spüre Freude. Oh, ich glaube das ist die wahre Liebe.

Ach scheisse man, wofür habe ich dich verdient? Schießt es mir durch den Kopf.

Meine braunen Naturlocken wehen durch den Wind. Wir sind draußen unterwegs, wie immer.

Egal, ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint, wir sind draußen.

Mit dir ist es mir egal wo ich bin. Hauptsache mit dir. Deine Hand greift meine.

Ich will deine Hand nie wieder loslassen.

Sie fühlt sich genau so warm an wie dein Lächeln. Wir sind auf einem großen Feld. Es ist Herbst und die Bäume haben viele verschiedene Farben. Manche werden von dem kühlen Wind weggeweht. Das sieht super hübsch aus.

Von den Sommer grünen Blättern werden sie zu den wunderschönen braun-gold-orangenen Blättern. Herbst, ich liebe dich.

Der Geruch, der Blätter, die im Wind wehen, streift meine Nase.

Der Herbst füllt mein Herz, so wie du es tust.

Hand in Hand fangen wir an durch das riesengroße Feld zu laufen. Wir laufen und laufen weiter, ohne ein Ziel. Mit dir würde ich überall hin.

Aufeinmal nimmt er mich in seinen Armen und läuft so weiter. Huch, bin ich nicht zu schwer?

Frage ich mich dabei.

Okay, höre auf und genieße diesen unvergesslichen Moment.

Sagt eine Stimme in meinem Kopf.

Er läuft mit mir, so, durch dieses endlose Feld.

Der Wind streift meine braunen Haare und weht sie im Tempo, ein bisschen wie auf diesen süßen Pinterest Bildern, mit. Wir fallen schnell, aber sanft, auf einem großen

Laubhaufen. Wir lachen. Ein unvergesslicher Moment, den ich nie wieder vergessen möchte.

Mit dir fühlt sich mein Leben leicht an.

Ich verspüre Wärme in der kühlen Herbstzeit.


Sara Defilippo

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hör auf traurig zu sein

Hör auf traurig zu sein, über jemanden oder etwas, der/das dich traurig gemacht hat. Dein Leben hat so viel mehr zu bieten, als du, gerade, denkst. Sara Defilippo

Was ist Liebe?

Was ist denn Liebe Mama? Fragte mich meine Tochter eines Tages. Ich schaute ihr tief in die Augen und antwortete mit „Du Amore“ „Nein Mama, ich weiß, dass du mich liebst, aber was ist denn Liebe?“ So

Ich bin mein eigenes Licht

„Das ist ein Lichtschalter“, erklärte ich meiner Tochter. Ich gab ihr ein Kuss auf die Stirn und sagte zu ihr: „Und du bist mein Licht. Wer ist denn dein Licht?“ Nach dieser Frage, lächelte sie mich e

Comments


bottom of page